Ihr Autor

Martin Mantz

Für Martin Mantz stehen Entschlossenheit, Ausdauer und ein klares Führungskonzept im Fokus seines Compliance-Unternehmens. Die Vision, dass glückliche Mitarbeiter erfolgreicher sind, prägt ebenso seinen Ansatz als Unternehmer. Für den Visionär steht der Unternehmer daher als Symbol für Freiheit, Reichtum, Erfolg, Risikobereitschaft, Innovation und Kreativität. New Work ist die Grundlage für seine moderne Unternehmenskultur.

Mehr Informationen und Auszüge aus der Vita

Unternehmer mit Herz und Leidenschaft

Der Unternehmer als Symbol für Freiheit, Reichtum, Erfolg, Risikobereitschaft, Innovation und Kreativität – für mich verkörpert er all diese Attribute und steht für ein aufregendes Abenteuer. Geboren in eine Familie von Unternehmern, erlebte ich von Kindesbeinen an die Höhen und Tiefen des unternehmerischen Lebens. Die täglichen Gespräche meiner Eltern über Überlebenskämpfe, Chancen und Risiken prägten meine unternehmerische Denkweise frühzeitig.

Zuhause: Die Wurzeln des Unternehmertums

Meine Eltern führten ein Ingenieurbüro, und die dynamische Natur ihres Unternehmens weckte in mir eine Leidenschaft für unternehmerisches Denken. Schon als Kind lauschte ich den Gesprächen meiner Eltern, fand Freude daran, Probleme in Lösungen zu verwandeln, und entwickelte meine Fähigkeiten als Problemlöser. Diese familiäre Prägung weckte in mir den Wunsch, etwas Besonderes zu schaffen und innerlich sowie äußerlich reich zu werden.

Persönlicher Werdegang: Vom Zeitungsträger zum Jurastudenten

Mein persönlicher Lebensweg, geprägt durch eine Großfamilie mit neun Geschwistern, war bereits außergewöhnlich. Von Jugend an musste ich lernen, mit wenig Geld auszukommen, Zeitungen auszutragen und kreative Wege zu finden, Geld zu verdienen. Diese Erfahrungen schärften meine Fähigkeiten im Umgang mit Widrigkeiten und lehrten mich, mich durchzubeißen.
Nach meinem Maschinenbaustudium und ersten beruflichen Erfahrungen entschied ich mich für ein Jurastudium. Der Gedanke, als Patentanwalt tätig zu werden, motivierte mich zu diesem Schritt. Doch auch hier stieß ich auf Herausforderungen, Machtspiele und einen starren hierarchischen Rahmen, der meine Freude am Beruf beeinträchtigte.

Der Weg in die Selbständigkeit: Learnings aus Rückschlägen

Meine ersten Gehversuche als Unternehmer startete ich mit einem Ingenieurbüro für juristisch-technische Dienstleistungen. Trotz anfänglichen Erfolgen scheiterte das Unternehmen nach zwei Jahren aufgrund unterschiedlicher Auffassungen unter den Partnern. Diese Rückschläge lehrten mich, aus Erfolgen und Fehlern zu lernen und die tieferen Ursachen zu verstehen.
Dennoch blieb ich in der Selbständigkeit und wurde Auditor und Trainer für Managementsysteme. Hier erkannte ich die Bedeutung von Innovationsfähigkeit in Unternehmen und die Blockaden strenger hierarchischer Führungsstrukturen. Diese Erfahrungen waren entscheidend für meine spätere unternehmerische Ausrichtung.

Vom Compliance-Unternehmen zum Unternehmer mit Vision

Meine dritte Geschäftsidee führte mich zum Aufbau eines Compliance-Unternehmens. Dabei wurden Entschlossenheit, Ausdauer und ein klares Führungskonzept zu zentralen Elementen meines unternehmerischen Handelns. Die Vision, dass glückliche Mitarbeiter erfolgreicher sind, prägte meinen Ansatz als Unternehmer. New Work wurde für mich nicht nur ein Schlagwort, sondern die Grundlage für eine moderne Unternehmenskultur.

Unternehmerisches Mindset und Teamfähigkeit

Ein erfolgreiches Unternehmertum erfordert nicht nur Fachkompetenz, sondern auch Teamfähigkeit. Als leidenschaftlicher Anhänger des Mannschaftssports setze ich mich dafür ein, gemeinsam zu spielen und sich gegenseitig zu unterstützen. Mein Führungsstil orientiert sich an der Idee, Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen sich Mitarbeiter entfalten können. Glückliche Mitarbeiter, so meine Überzeugung, sind leistungsfähiger und treiben Innovationen voran.

Unternehmer im Wandel der Zeit: Taylorismus vs. New Work

Die Veränderungen in der Gesellschaft und der Wirtschaft haben auch mein unternehmerisches Denken geprägt. Vom klassischen Taylorismus, geprägt von Hierarchien und Effizienz, führt der Weg zu einer post-tayloristischen Unternehmenswelt. Hier stehen die Innovationsfähigkeit und Investitionen in Menschen im Mittelpunkt. Als Visionär strebe ich danach, durch meine Unternehmen einen positiven Einfluss auf die Lebensqualität der Mitarbeiter und die Gesellschaft zu nehmen.

Vom Unternehmer zum Vorbild

Meine unternehmerische Reise war geprägt von Höhen und Tiefen, Erfolgen und Rückschlägen. Die Fähigkeit zur Selbstreflexion und das Lernen aus Erfahrungen waren dabei entscheidend. Als Unternehmer mit einer klaren Vision strebe ich danach, nicht nur erfolgreich zu sein, sondern auch Vorbild für andere Unternehmer und Mitarbeiter zu sein. Der Weg des Unternehmertums ist für mich ein fortwährendes Abenteuer, das nicht nur finanziellen Erfolg, sondern auch persönliche Erfüllung und Glück verspricht.

Lesung mit Martin Mantz anfragen!

Sie sind auf der Suche nach einem einzigartigen literarischen Erlebnis für Ihre Veranstaltung oder Ihr Unternehmen? Entdecken Sie die fesselnde Welt der Worte mit dem Mentoren-Verlag. Buchen Sie jetzt einen unserer talentierten Autoren, wie zum Beispiel Martin Mantz, für eine inspirierende Lesung, die Ihre Zuhörer begeistern wird. Unsere Autoren bringen nicht nur Geschichten zum Leben, sondern schaffen auch unvergessliche Momente für Ihr Publikum. Nehmen Sie Kontakt auf, um Ihr maßgeschneidertes literarisches Event zu planen.

Kontakt zum Autor

Adresse

Martin Mantz
Lakehouse GmbH
Seeblick 5A
63868 Großwallstadt

Kontaktdaten

Telefon: +49 (0) 160 – 978 88 88 4
E-Mail: welcome@das lakehouse.de
Webseite: https://www.das-lakehouse.de/

Werke von Martin Mantz

Unsere Verlagspublikationen
Die Vitalität menschenzentrierter Unternehmensführung
Hardcover: Martin Mantz zeigt, wie wichtig ein Bewusstsein für den Lebenszyklus in der Führungsebene eines Unternehmens ist. Der Alterungsprozess ist unvermeidlich, doch bietet der Autor mithilfe der Säulen des ESVI Unternehmerinnen und Unternehmern sowie Führungskräften Möglichkeiten, in den eigenen Lebenszyklus innovativ einzugreifen.