Ihre Autoren

Markus Becker und Guido Quelle

Markus Becker kennt als ausgewiesener Experte und Vordenker die aktuellen Herausforderungen im kommunalen Tiefbau und sorgt mit seiner tatkräftigen Infrastrukturmannschaft für zukunftsfähige Infrastruktur. Prof. Dr. Guido Quelle ist seit über 30 Jahren Experte für gesundes, profitables Unternehmenswachstum und gilt als einer der deutschen Vordenker für wachstumsorientierte Transformation und Change Management.

Mehr Informationen und Auszüge aus der Vita

Markus Becker

Markus Becker, beratender Ingenieur, Unternehmer, Dozent, Infrastrukturexperte und Start-Up-Gründer, ist heute alleiniger Gesellschafter der 1968 gegründeten Ingenieurgesellschaft und führt das nachhaltig wachsende Familienunternehmen in zweiter Generation. Als ausgewiesener Experte und Vordenker kennt er die aktuellen Herausforderungen im kommunalen Tiefbau und sorgt mit seiner tatkräftigen Infrastrukturmannschaft für zukunftsfähige Infrastruktur.

Guido Quelle

Prof. Dr. Guido Quelle ist als Unternehmer, Berater, Autor und Redner seit über 30 Jahren Experte für gesundes, profitables Unternehmenswachstum und gilt als einer der deutschen Vordenker für wachstumsorientierte Transformation und Change Management. Der Mehrheitsgesellschafter der Mandat Managementberatung GmbH hat mit seinen Kollegen mehr als 350 Unternehmen und Organisationen in mehr als 600 Beratungsmandaten dabei unterstützt, den Erfolg zu steigern, die Zukunft zu sichern und gesundes Wachstum zu stärken

Kontakt zum Autor

Adresse

Dipl.-Ing. (TH) Markus Becker
Geschäftsführender Gesellschafter bei Berthold Becker
Büro für Ingenieur- und Tiefbau GmbH
Ehlinger Straße 14
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Prof. Dr. Guido Quelle
Geschäftsführender Gesellschafter der Mandat Managementberatung GmbH
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund 

Kontaktdaten

Werke von Markus Becker und Guido Quelle

Unsere Verlagspublikationen
Erkenntnisse für Bürgermeister und Landräte aus der Flutkatastrophe im Ahrtal
Hardcover: Markus Becker und Guido Quelle zeigen anhand der Ahrtalkatastrophe auf, was (Ober-)Bürgermeister, Landräte und Führungskräfte in Kommunalverwaltungen und kommunalen Betrieben, aber auch in privaten Infrastrukturunternehmen tun können, um eine widerstandsfähige Infrastruktur zu fördern und aufzubauen.